Probleme mit Ihrem Blutdruck?

Bluthochdruck

Gern gebe ich Tipps weiter, die jeder umsetzen kann und von denen ich finde, dass diese Tipps unbedingt bekannter werden sollten. Denn mit den folgenden Tipps könnten sich viele selbst helfen, wenn sie es nur wüssten.

Manche Tipps sind einfach umzusetzen und manche etwas schwieriger. Wichtig ist, dass alle Maßnahmen regelmäßig und über Wochen durchgeführt werden.

Ein normaler Blutdruck ist 120 / 80 mmHg. Man spricht auch von einem oberen (systolischen) Wert und einem unteren (diastolischen) Wert.

Wie Sie ernsthaft Ihren Blutdruck senken können:

  1. Einnahme von Coenzym Q10 senkt den Blutdruck signifikant. Dazu über 8-12 Wochen 100-120 mg pro Tag einnehmen. Es senkt einen zu hohen Blutdruck zuverlässig um durchschnittlich 15/9 mmHg. Diese Blutdrucksenkung ist mit der Wirkung eines guten Blutdruckmittels zu vergleichen.
  2. Wenn Sie reichlich frische kaliumreiche Gemüse und Früchte essen (2g Kalium pro Tag), können Sie den Blutdruck durchschnittlich um 12/7 mmHg senken. Auch dies entspricht der Wirkung eines guten Blutdruckmedikaments.
  3. Die Einnahme von Taurin kann den Blutdruck senken (ca. 9/4 mmHg).
  4. Die Einnahme von 0,5-1mg Vitamin C kann den Blutdruck um 7/4mmHg senken.
  5. Gehen Sie zweimal wöchentlich Wandern (Streckenlänge zwischen 3,8 und 5,6 km). Das senkt den Blutdruck nach sieben Wochen deutlich (systolisch um 9,2, diastolisch um 4,3 mmHg).
  6. Täglich 10 – 30mg dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil von 80% essen. Dunkle Schokolade hat einen hohen Kakaoanteil und damit einen nachgewiesenen positiven Effekt auf den Blutdruck.
  7. Alkohol auf 0,3l Bier bzw. 150ml Wein beschränken, denn Alkoholkonsum erhöht den Blutdruck.
  8. Essen Sie öfter mal Sellerie und Knoblauch, beide haben blutdrucksenkende Eigenschaften.
  9. Eine kohlenhydratreduzierte Ernährung scheint den Blutdruck langfristig positiv zu beeinflussen.
  10. Nicht zu vergessen: Ein hoher Blutdruck kann auch seelische Ursachen haben, allen voran Stress. Lernen Sie also Methoden um Stress zu reduzieren (Yoga, autogenes Training, Meditation). Oder noch viel einfacher, versuchen Sie es mal mit entspannender Musik. Ggf. nehmen Sie einen Coach zu Hilfe, der Sie beim Stressabbau unterstützt.
  11. Seit Jahren beschäftige ich mich mit Energiearbeit. Die Energiearbeit sagt zum Thema Bluthochdruck, dass das erste Chakra gestärkt werden muss. Dieses stärkt man durch alle Arten der Bewegung und durch gründliches Erden. Beide Maßnahmen haben den positiven Nebeneffekt von Entspannung.

 

Kaliumreiche Lebensmittel (sortiert von viel Kalium nach wenig Kalium)

Sojamehl, Hülsenfrüchte, Bananen, Spinat, Weizen- und Roggenvollkornmehl, Kartoffeln, Obstsäfte, Gemüse, Nüsse, Mandeln, Fisch, Fleisch.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...